Die Bergpalme (Chamaedorea)

Die Bergpalmen (Chamaedorea) zählen zu den beliebtesten Fiederpalmen, die in Wohnräumen gehalten werden können. Insgesamt sind über 120 Bergpalmen-Arten bekannt, wobei die Chamaedorea elegans am Häufigsten als Zimmerpalme anzutreffen ist. Ihren Namen verdankt die Bergpalme ihrer Heimat, den Gebirgen und Bergwäldern Mexikos, in welchen sie eine Höhe von bis zu 5 Metern erreichen kann. Als Zierpflanze gehalten überragt die Bergpalme allerdings nur selten eine Größe von 130cm. Charakteristisch für die Bergpalmen sind zierliche, leicht gebogene Fiederblätter und gelbliche, kugelförmige Blüten, welche schon früh (2. bis 3. Lebensjahr) gebildet werden.

Nach Abschluss der Wachstumsphase bildet die Bergpalme einen stark verholzten Stamm. Die Chamaedorea elegans ist für Anfänger geeignet, da sie als äußerst pflegeleicht gilt und auch Gießfehler verzeiht.

  • pflegeleichte Zimmerpalme
  • den Namen verdankt sie den mexikanischen Bergwäldern
  • es sind 120 verschiedene Arten bekannt
  • wird nicht Größer als 1,30 Meter
  • leicht gebogene Fiederblätter und kugelförmige Blüten

Bergpalme – unsere Empfehlungen

Sie möchten nicht lange rumsuchen sondern direkt ein gutes Angebot für die Bergpalme bekommen von einem vertrauenswürdigen Verkäufer? Dann schauen Sie, die folgenden Bergpalmen sind günstig und haben von Käufern eine sehr gute Qualitätsbewertung erhalten.

Bestseller Nr. 1 Goldfruchtpalme - Areca Dypsis Lutescens - Hhe 130-150 cm
Bestseller Nr. 2 Bergpalme - Chamaedorea elegans - Hhe ca. 70 cm, Topf- 17 cm
Bestseller Nr. 3 echte Bergpalme mit bertopf - ca. 50cm hoch - Chamaedorea elegans - luftreinigende Arecaceae Palme - echte Zimmerpflanze mit topf - Mexikanische Bergpalme - frisches Naturprodukt (1, Bergpalme)

Die Bergpalme – Fakten

Lichtbedarf

33%

Winterfestigkeit

33%

Pflegebedarf

33%

Fazit: pflegeleichte, hübsche Palme ausschließlich fürs Haus

Herkunft der Bergpalme

Die meisten Bergpalmen sind in Mexiko, Süd und Zentralamerika heimisch. Die aus Kolumbien, Peru und Kolumbien stammende Chamaedorea linearis kann eine Höhe von bis zu 10 Metern erreichen. Bergpalmen bevorzugen ein feuchtes Klima in tropischen Wäldern oder an Berghängen. Sie zählen zu der Familie der Palmengewächse (Arecaceae) und somit zu den echten Palmen.

Idealer Standort der Bergpalme

Die Bergpalmen bevorzugen einen hellen bis halb-schattigen Standort, da sie auch in ihrem natürlichen Lebensraum unter dem Blattwerk anderer Pflanzen aufwachsen. Am Besten eignet sich ein Fensterplatz mit Ost- oder Westlage. Ein zur Südseite gelegenes Fenster mit starker Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, da die Blätter der Bergpalme bei zu viel Sonne zu vergilben beginnen. Die ideale Raumtemperatur liegt im Sommer bei ca. 20 – 25 Grad, während im Winter die 12 Grad Marke nicht unterschritten werden sollte.

  • heller bis halbschattiger Standort
  • keine direkte Sonneneinstrahlung
  • 20-25 Grad im Sommer, im Winter nicht unter 12 Grad

Welches Substrat bevorzugt die Bergpalme?

Wie auch andere Artgenossen bevorzugt die Bergpalme ein durchlässiges Substrat. “Durchlässig” bedeutet in diesem Fall, dass die Erde nicht zu fein sein sollte und einige natürliche Klumpen enthält. Diese Klumpen sorgen dafür, dass ausreichend Luft in Hohlräumen angesammelt wird und der Bergpalme so ausreichend Nährstoffe geliefert werden. Für Palmen recht untypisch, bevorzugt die Bergpalme ein leicht “alkalisches” Substrat. Orientieren kann man sich dabei am PH-Wert, der am einfachsten mit speziellen Vergleichstäbchen gemessen werden kann. Dabei gilt folgender Maßstab:

PH-Wert des Subtrats

  • 0-6: saurer Bereich
  • 6-8: neutraler Bereich
  • 8-14: alkalischer Bereich

Weitere Tipps zum Substrat

  • Um den PH-Wert des Gießwassers zu erhöhen, kann man Maerl-Kalk oder auch Dolomitkalk verwenden. Dies ist die kostengünstigste Variante.
  • Wer einen Komposthaufen im Garten hat, oder anderweitig an Komposterde gelangt, dem empfehlen wir ein 50/50 Kompost Lauberde-Gemisch
GREEN24 Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - Profi Linie Substrat
27 Bewertungen
GREEN24 Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - Profi Linie Substrat
  • Premium Palmenerde, Kultur-Substrat zum Ein- und Umpflanzen von Palmen aus: Naturton, Humus, Lavagestein, Hochmoortorf, kohlensaurerm Kalk,...
  • Frische Abfüllung im Klarsichtbeutel nach aktuellster Rezeptur.
  • Beste Rohstoffe und Dünger für ein ausgewogenes und kräftiges Wachstum.
  • PROFI LINIE - Die Pflanzerden, Blumenerden und Kultursubstrate aus dem Profibereich.

Die Bergpalme richtig umtopfen

Eine Bergpalme sollte umgetopft werden, sobald die Wurzeln den Topf durchwuchert haben. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Palme in ein größeres Gefäß umzieht, damit die Wurzeln ausreichend Platz zur weiteren Ausdehnung haben. Am Besten lockert man die Erde seitlich mit einem gewöhnlichen Löffel und zieht die Pflanze dann vorsichtig aus ihrem Topf, um anschließend die Erde abzuklopfen und die Wurzeln so freizulegen.Der neue Nährboden muss nun um die Wurzeln verteilt und vorsichtig angedrückt werden, damit die Wurzeln nicht verletzt werden. Eine Beschädigung der Wurzeln kann zu einem verlangsamten Wachstum führen.

  • Umtopfen sobald das Gefäß durchwachsen ist
  • Erde mit einem Löffel lockern, dann die Bergpalme aus dem Gefäß ziehen
  • Den neuen Nährboden leicht andrücken
  • Behutsam mit den wurzeln umgehen

Gießen und Düngen

In den heißen Sommermonaten benötigt die Bergpalme regelmäßig (ca. alle 2 Tage) Wasser. Beim Gießen der Bergpalme muss darauf geachtet werden, dass diese nicht übergossen wird. Während der Wachstumsphase sollte der Wurzelballen immer feucht gehalten werden. Überschüssiges Gießwasser auf dem Untertopf muss daher nicht zwingend abgegossen werden. Wenn der obere Teil der Erde getrocknet ist, ist der ideale Zeitpunkt für das erneute Gießen. Im Winter benötigt die Bergpalme nur geringe Mengen Wasser. Ein leicht feuchter Boden ist hier vollkommen ausreichend.

Gedüngt wird die Bergpalme zwischen April und Oktober im regelmäßigen Abstand von vier Wochen. Verwenden kann man hierbei handelsüblichen Flüssigdünger für Palmen, der in einer geringen Menge in das Gießwasser beigefügt wird.

  • Die Erde in den Sommermonaten feucht halten
  • Im Winter muss man die Bergpalme nur mäßig gießen
  • Düngen von Frühling bis Herbst
GREEN24 Palmendünger Profi Linie Dünger für Palmen Wurzeldünger + Blattdünger HIGH-TECH!
72 Bewertungen
GREEN24 Palmendünger Profi Linie Dünger für Palmen Wurzeldünger + Blattdünger HIGH-TECH!
  • Optimale Aufnahme der Nährstoffe über die Wurzeln oder auch Blattmasse.
  • Schnelle Verfügbarkeit für die Pflanze durch effektivste Komplexverbindungen.
  • NEUER HIGHTECH DÜNGER. Sehr ergiebiges und sehr effektives Düngerkonzentrat. Inhalt 250ml
  • Je nach Pflanzenart und Zustand sind 250ml Düngerkonzentrat ausreichend für 60-125 Liter fertigen Flüssigdünger!

Videos zur Bergpalme

Hinweis: Aktualisierung am 2.04.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Scroll to Top

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bessere Browsing-Erfahrung zu bieten, Traffic zu analysieren und Werbung zuzusteuern. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen