Drachenbaum
Bildquelle: iPIXEL PLUS / Shutterstock.com

Der Drachenbaum (Dracaena)

Der Drachenbaum (Dracaena) ist eine besonders pflegeleichte Zimmerpalme, die wie auch die Yucca Palme zu der Familie der Spargelgewächse zählt. Der Name des Drachenbaums leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet „der weibliche Drache“. Insgesamt sind mehr als 50 Unterarten bekannt, wobei Dracaena marginata und Dracaena fragrans die bekanntesten Zimmerpalmen darstellen.

Das panaschierte Blattwerk, welches den in Zimmerkultur bis zu 2 Meter wachsenden Drachenbaum ziert, bildet je nach Art grün, rot oder weiß gefärbte Umrandungen.

Duftende Blüten, wie sie in der Natur vorkommen, bilden Drachenbäume in Zimmerhaltung nur sehr selten. Trotzdem ist der Drachenbaum eine wahre Augenweide und stellt keine besonderen Anforderungen an den Halter.

  • Äußerst pflegeleichte Zimmerpalme
  • Der Name beudetet “weiblicher Drache”
  • Mehr als 50 bekannte Unterarten
  • je nach Art verschiedenfarbiges Blattwerk

Unsere Drachenbäume Empfehlungen

Welche Drachenbäume werden grundsätzlich am meisten empfohlen? Die nachfolgende Palmen berücksichtigen Qualitätskriterien wie Anzahl der Käufe als auch Nutzer-Bewertungen und Erfahrungen mit den Drachenbäume.

Gerandeter Drachenbaum 3-Stamm - Dracaena marginata - Höhe ca. 120 cm, Topf-Ø 21 cm
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Pflanze im Kunststoffkulturtopf
  • Benötigt mäßig Wasser und einen hellen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Angebot
Dominik Blumen und Pflanzen, Zimmerpflanzen Set aus 1x Diefenbachie, 1x Zimmerpalme und 1x Drachenbaum (Dracaena marginata), 10-12 cm Topf
  • Sie erhalten je eine Dieffenbachie (Dieffenbachia), Bergpalme (Chamaedorea) und einen Drachenbaum (Dracaena marginata) jeweils im 10 - 12 cm Topf
  • Höhe bei Lieferung ca. 30 cm
  • Wuchshöhe bis ca. 100cm
  • dekorative Zimmerpflanzen
[Palmenlager] - Dracaena marginata 160/170 cm / 4er(!) Tuff // Drachenbaum
  • Dracaena marginata / Drachenbaum / sehr pflegeleichte Zimmerpflanze
  • Gesamthöhe ca. 160//170 cm inkl. Topf
  • 4er Tuff, also vier Stämme (in verschiedenen Höhen) in einem Topf und daher sehr dicht/buschig gewachsen, dekorativ gestreifte Blätter
  • Lieferung im 27 cm Ø Kunststoff-Topf inkl. Pflegehinweise; der abgebildete Deko-Topf ist nicht im Lieferumfang enthalten
Drachenbaum - Dracaena marginata - 1 Pflanze - pflegeleichte Zimmerpflanze - Palme
  • 1 Dracaena marginata
  • Ideale Zimmerpflanze für helle bis halbschattige Standorte - Gerne auch im Bad
  • Robust und pflegeleicht
  • 11cm Topf – Gesamthöhe +/- 50cm
Dominik Blumen und Pflanzen, Drachenbaum, Dracena Fragans, 11 - 12 cm Topf ca.30 cm hoch, Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen
  • Lieferqualität: Lieferung im 10 - 12 cm Topf,Lieferhöhe: ca. 30 cm
  • Wuchshöhe: bis 1,2 m
  • Standort: Sonnig - Halbschattig
  • Pflanzung: ganzjährig

Der Drachenbaum – Fakten

Lichtbedarf

33%

Winterfestigkeit

0%

Pflegebedarf

0%

Fazit: pflegeleichte Palme fürs Haus, die man in milden Nächten auch draußen halten kann

Herkunft des Drachenbaums

Die meisten Unterarten des Drachenbaums stammen aus subtropischen Gebieten Asien und Afrikas. Doch auch in Europa kann man vereinzelt Exemplare in ihrem natürlichen Lebensraum entdecken. Auf den Kanarischen Inseln sind gleich zwei Gattungen beheimatet, nämlich Draceana Draco auf Teneriffa, Gran Canaria und La Palma, sowie Dracaena Tamaranae auf Gran Canaria. Letztere ist nur noch sehr selten aufzufinden.

  • Zum Großteil aus Asien und Afrika
  • vereinzelt auch in Europa anzutreffen

Der Ideale Standort für den Drachenbaum

Die Wahl des besten Standorts für den Drachenbaum richtet sich nach der jeweiligen Gattung. Als kleine Faustregel lässt sich merken: „Um so weniger Grün, um so mehr Licht“. Der gewöhnliche Drachenbaum kann zwar nach und nach, durch eine zunehmende Zufuhr von Sonnenlicht, an die Sonneneinstrahlung gewöhnt werden, ein wirklicher Freund dieser ist er jedoch nicht. Am wohlsten fühlt sich der Drachenbaum an einem halbschattigen Standort und kann bei zu starker Sonne sogar zu Verbrennungen neigen.

Anders ist das bei den bunten Arten des Drachenbaums, wie zum Beispiel Dracaena deremensis, denn diese bevorzugen viel Licht und somit einen sonnigen Standort. Hierbei gilt zu beachten, dass die Pflanze hin und wieder gedreht wird, da sich auch das Wachstum der Blätter am Sonnenlicht orientiert. Lässt man den Drachenbaum also zu lange in einer Position stehen, kann dies zu unschönen und krummen Verwachsungen führen.

  • Drachenbäume haben unterschiedliche Ansprüche an den Standort
  • Grundsatz: Um so weniger Grün, um so mehr Licht

Substrat – Die passende Erde für den Drachenbaum

Auch an das Substrat stellt der Drachenbaum keine besonders großen Ansprüche und fühlt sich in gewöhnlicher, kompostierter Blumenerde richtig wohl, vor allem wenn man diese regelmäßig feucht hält. Auch handelsübliche Palmenerde ist ein willkommenes Zuhause für den Drachenbaum. Jungpflanzen oder frisch abgetrennte Triebe kann man in ein Sand-Ton-Gemisch pflanzen und so das Wachstum fördern.

GREEN24 Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - Profi Linie Substrat
  • Premium Palmenerde, Kultur-Substrat zum Ein- und Umpflanzen von Palmen aus: Naturton, Humus, Lavagestein, Hochmoortorf, kohlensaurerm Kalk,...
  • Frische Abfüllung im Klarsichtbeutel nach aktuellster Rezeptur.
  • Beste Rohstoffe und Dünger für ein ausgewogenes und kräftiges Wachstum.
  • PROFI LINIE - Die Pflanzerden, Blumenerden und Kultursubstrate aus dem Profibereich.

Wie kann man den Drachenbaum umtopfen?

Da der Drachenbaum ein reges Wachstum besitzt, sollte er regelmäßig umgetopft werden. Bei kleinen Pflanzen reicht es vollkommen aus, alle zwei bis drei Jahre in einen neuen, größeren Blumentopf umzuziehen. Große Drachenbäume sollte man dagegen einmal jährlich in ein neues Gefäß umtopfen. Das Umtopfen gestaltet sich dabei recht einfach: Erde am Topfrand lockern, Palme vorsichtig und ohne Wurzeln zu beschädigen aus dem Topf heben, die alte Erde um den Wurzelballen abklopfen und zum Schluss in den neuen, mit frischer Erde angefüllten Blumentopf umsetzen und die Erde leicht andrücken.

  • Kleinere Pflanzen müssen nur alle 2-3 Jahre umgetopft werden
  • Große Pflanzen jedes Jahr umtopfen
  • Das Umtopfen ist relativ einfach

Gießen und Düngen des Drachenbaums

Der Drachenbaum gedeiht am Besten, wenn man ihn regelmäßig gießt und die Erde schön feucht gehalten wird. Allerdings sollte kein Wasser im Untersetzer stehen bleiben, da die Wurzeln im schlimmsten Fall zu schimmeln beginnen. Zwar übersteht der Drachenbaum auch längere Dürreperioden, doch verliert er dabei unter Umständen so einige Blätter und verliert so einiges an Pracht. Wie auch bei anderen Palmenarten wird das Gießen in den Wintermonaten reduziert.

Alle zwei Wochen sollte das Gießwasser des Drachenbaums mit etwas Dünger versetzt werden. So erzielt man ein rasches Wachstum und ein prächtiges Blattwerk. Auch hier empfehlen wir die Zugabe von Flüssigdünger ins Gießwasser, wobei die Menge bei den recht kurzen Dünge-Abständen nicht allzugroß ausfallen sollte.

Palmendünger Profi Linie Dünger für Palmen Wurzeldünger + Blattdünger HIGH-TECH!
  • Optimale Aufnahme der Nährstoffe über die Wurzeln oder auch Blattmasse.
  • Schnelle Verfügbarkeit für die Pflanze durch effektivste Komplexverbindungen.
  • NEUER HIGHTECH DÜNGER. Sehr ergiebiges und sehr effektives Düngerkonzentrat. Inhalt 250ml
  • Je nach Pflanzenart und Zustand sind 250ml Düngerkonzentrat ausreichend für 60-125 Liter fertigen Flüssigdünger!

Den Drachenbaum kürzen und/oder vermehren

Den Drachenbaum zu kürzen und zu vermehren ist sehr einfach und auch Anfänger sollte damit keine großen Probleme erwarten. Sollte der Drachenbaum an einem sehr lichtarmen Standort gehalten worden sein, kann dieser dazu neigen einen unschönen, kahlen Blattwuchs zu bilden. Der einfachste Weg dem Drachenbaum wieder zu einem prächtigen Aussehen zu verhelfen, ist diesen gelinde gesagt zu Köpfen. Um den Drachenbaum zu kürzen geht man wie folgt vor.

Anleitung: Den Drachenbaum pflegen und kürzen

Drachenbaum pflegen
  1. Diese Methode hat zugleich noch den Vorteil, dass durch den doppelten Trieb ein deutlich dickeres Blattwerk erzielt wird und dem Drachenbaum so zu neuer Schönheit verholfen wird. Das vermehren des Drachenbaums geschieht auf eine ähnliche WeiseMit einer scharfen Schere trennen Sie den Kopf des Drachenbaums ca. zwei Zentimeter unterhalb der Blattkrone ab
  2. Versiegeln Sie die entstandene Wunde mit etwas Kerzenwachs – das schütz vor Austrocknung
  3. Innerhalb von 14 Tagen bildet der Drachenbaum nun zwei dicke knollenartige Triebe unterhalb der Schnittstelle
  4. Fertig – aus den Knollen wachsen nun neue Blattköpfe

Anleitung: Den Drachenbaum vermehren

Drachenbaum kürzen
  1. Trennen Sie den Drachenbaum nach Möglichkeit mindestens zehn Zentimeter unterhalb des Kopfes ab
  2. Die Schnittstelle mit Wachs verschließen
  3. Schneiden Sie die Blätter bis auf ca. 1 Zentimeter ab – So wird die Nährstoffversorgung auf Wurzeltrieb und Wachstum ausgerichtet
  4. Nun wird der erhaltene Stamm in eine Vase mit Wasser gestellt
  5. Innerhalb von zwei bis drei Wochen bildet der Stamm neue Wurzeln
  6. Nun können Sie den Drachenbaum in einen neuen Topf pflanzen
  7. Achten Sie darauf die Wurzeln nicht zu beschädigen

Videos zum Drachenbaum

André Müller

Hinweis: Aktualisierung am 12.11.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top