Die Honigpalme (Jubaea chilensis)

Die Honigpalme, auch Jubaea chilensis, ist eine frostharte Palme, die ursprünglich aus der Nähe von Santiago de Chile stammt. Inzwischen wird diese Pflanze im mediterranen Klima auch als Zierpflanze kultiviert.

In ihrer Heimat war die Honigpalme durch exzessives Fällen des Baumes vom Aussterben bedroht. Chilenen verwendeten die Palme zur Herstellung von Palmzucker, Palmhonig und Palmwein. Inzwischen steht die Pflanze unter Naturschutz.

Die Honigpalme (Jubaea chilensis) ist eine recht langsam wachsende Palmenart, die bis zu 30 m hoch werden kann. Die Palme ist für den auffälligen grauen Stamm bekannt. Bei großen Arten kann der Durchmesser des Stamms bis zu 1,5 m betragen. Im Gegensatz zu anderen Bäumen bildet die Honigpalme erst viel später ihren Stamm aus. Bis zur Ausbildung können bis zu 25 Jahre vergehen. Bis zu den ersten Blüten dauert es bis zu 60 Jahre.

Die Früchte der Jubaea chilensis besitzen eine auffallende Ähnlichkeit mit Kokosnüssen. Lediglich ihre Größe verrät den Unterschied. Honigpalmen-Früchte sind mit einem Durchmesser von gerade mal 3 cm viel kleiner als Kokosnüsse.

  • frostharte Palme
  • langsam wachsend
  • sehr breiter Stamm, benötigt viel Platz
  • Blüte erst nach langer Zeit

Honigpalme – unsere Empfehlung

Sie möchten nicht lange rumsuchen sondern direkt ein gutes Angebot für die Honigpalme bekommen von einem vertrauenswürdigen Verkäufer? Dann schauen Sie, die folgende Honigpalme ist günstig und hat von Käufern eine sehr gute Qualitätsbewertung erhalten.

Seltene Jubaea chilensis - Honigpalme - verschiedene Größen (130-150cm - St. 20+cm - PotØ 45cm/45 Ltr.)
  • Winterhärte: Schützen unter -13°c
  • Bewässerung: Nass halten, Standort: Leichter Schatten / Sonne
  • Gesamthöhe ist incl. Topf gemessen
  • Wuchshöhe bis zu 5m

Die Honigpalme – Fakten

Lichtbedarf
Winterfestigkeit
Pflegebedarf

Fazit: Die Honigpalme ist auch ohne Blüten eine schöne Zierpflanze, die im Winter Temperaturen von bis zu – 12°C aushält. Die Früchte sind essbar und schmecken ähnlich wie Kokosnüsse. Da die Palme langsam wächst, muss viel Geduld bis zu Blüte und Ernte mitgebracht werden.

Herkunft der Honigpalme

Die Honigpalme stammt aus Chile und wächst in trockeneren Gebieten am Fuß der Anden. Heute kommt sie auch in anderen Ländern wie Australien, Italien, Peru, Südafrika, Schweiz, Frankreich und England vor. Durch die weit gefiederten Blätter ist die Palme inzwischen auch als Zierpflanze auf der ganzen Welt beliebt und wird im mediterranen Klima gezogen.

In Chile war die Palme vom Aussterben bedroht und wurde deshalb unter Naturschutz gestellt. Wird der Baum gefällt, um Honigwein, Honigzucker oder Palmhonig herzustellen, drohen drakonische Strafen.

  • aus Chile (Anden)
  • auch in anderen Ländern wie Australien, Peru, Italien, Schweiz, Frankreich, Südafrika und England vertreten

Standort der Honigpalme

An mediterranes Wetter gewöhnt, benötigt die Honigpalme vom Frühling bis zum ersten Frost einen vollsonnigen Standort. Vorsicht ist bei Honigpalmen geboten, die im Winter an lichtarmen Standorten gehalten werden. Werden diese im Frühling ins Freie gestellt, dürfen sie nicht dem vollen Sonnenlicht ausgesetzt werden. Die aggressive UV-Strahlung der Frühlingssonne kann die Palme verbrennen. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Honigpalme an die Sonne zu gewöhnen und sie für ein bis zwei Wochen an einem halbschattigen Standort unterzubringen. Danach kann die Palme auch vollsonnig gestellt werden.

Honigpalmen, die als Kübelpflanzen gehalten werden, müssen im Winter eingeräumt werden. Um den Lichtbedarf gering zu halten, sind Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt optimal.

Bei Honigpalmen, die in der Wohnung gehalten werden, sollte möglichst der hellste Standort gewählt werden. Optimal ist ein Fenster in Richtung Süden.

  • vollsonniger Standort
  • im Frühling halbsonniger Standort
  • bei Wohnungshaltung ist der hellste Standort ideal

Pflege der Honigpalme

An mediterranes Wetter gewöhnt, benötigt die Honigpalme vom Frühling bis zum ersten Frost einen vollsonnigen Standort. Vorsicht ist bei Honigpalmen geboten, die im Winter an lichtarmen Standorten gehalten werden. Werden diese im Frühling ins Freie gestellt, dürfen sie nicht dem vollen Sonnenlicht ausgesetzt werden. Die aggressive UV-Strahlung der Frühlingssonne kann die Palme verbrennen. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Honigpalme an die Sonne zu gewöhnen und sie für ein bis zwei Wochen an einem halbschattigen Standort unterzubringen. Danach kann die Palme auch vollsonnig gestellt werden.

Honigpalmen, die als Kübelpflanzen gehalten werden, müssen im Winter eingeräumt werden. Um den Lichtbedarf gering zu halten, sind Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt optimal.

Bei Honigpalmen, die in der Wohnung gehalten werden, sollte möglichst der hellste Standort gewählt werden. Optimal ist ein Fenster in Richtung Süden.

  • pflegeleichte und robuste Palme
  • benötigt viel Feuchtigkeit im Sommer
  • hält auch stärkerem Frost stand

Substrat für die Honigpalme

Honigpalmen fühlen sich in einem sandigen und lehmigen Boden, gemischt mit Humuserde, Kies und Blähtonbruch am wohlsten. Als Untergrund eignet sich spezielle Palmenerde. Wird ein reines Substrat verwendet, sollte es so sauer wie möglich sein.

  • sandiger und lehmiger Boden gemischt mit Kies, Humus
  • Palmenerde als Untergrund
Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - PROFI LINIE Substrat
13 Bewertungen
Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - PROFI LINIE Substrat
  • Premium Palmenerde, Kultur-Substrat zum Ein- und Umpflanzen von Palmen aus: Naturton, Humus, Lavagestein, Hochmoortorf, kohlensaurerm Kalk, Langzeitdünger 4-6 Wochen.
  • Frische Abfüllung im Klarsichtbeutel nach aktuellster Rezeptur.
  • Beste Rohstoffe und Dünger für ein ausgewogenes und kräftiges Wachstum.
  • PROFI LINIE - Die Pflanzerden, Blumenerden und Kultursubstrate aus dem Profibereich.
  • Palmensubstrat, Lieferung im frisch abgefüllten Klarsichtbeutel.

Umtopfen der Honigpalme

Honigpalmen sollten am besten im Frühjahr in größere Gefäße umgesetzt werden. Das ist auch der Zeitpunkt, an dem die alte Erde gegen neue Erde ausgetauscht werden kann.

Wird die Honigpalme umgetopft, sollten möglichst hohe Kübel oder Töpfe verwendet werden. Honigpalmen besitzen Pfahlwurzeln, die senkrecht nach unten wachsen. Ist das Pflanzgefäß zu niedrig, drückt sich die Palme beim Wachsen immer weiter nach oben. Das Gefäß wird für die Wurzeln zu eng.

  • Umtopfen im Frühling ideal
  • möglichst hohe Kübel oder Töpfe

Gießen und Düngen der Honigpalme

Die Honigpalme muss von April bis Oktober gleich- und regelmäßig gegossen werden. Der Wurzelballen muss dauerhaft vollständig feucht sein. Die Oberschicht der Erde sollte jedoch vor dem nächsten Gießen abgetrocknet sein. Vor dem Gießen sollte der Feuchtigkeitszustand der Erde geprüft werden. Wie viel Wasser die Palmen benötigen, hängen von der Größe der Pflanze und des Topfes ab. Optimal ist das Gießen mit Regenwasser.

Gedüngt wird monatlich vom Frühling bis zum Herbst. Zum Düngen genügt ein üblicher Palmendünger, der im Frühling während der Wachstumsphase 14-täglich der Palme zugegeben wird. Wer auf Flüssigdünger verzichten möchte, kann einen Langzeitdünger in die obere Schicht des Substrats einbringen.

  • gleichmäßiges Gießen von April bis Oktober
  • monatliches Düngen von Frühling bis Herbst mit Palmendünger
Palmendünger Profi Linie Dünger für Palmen Wurzeldünger + Blattdünger HIGH-TECH!
28 Bewertungen
Palmendünger Profi Linie Dünger für Palmen Wurzeldünger + Blattdünger HIGH-TECH!
  • Optimale Aufnahme der Nährstoffe über die Wurzeln oder auch Blattmasse.
  • Schnelle Verfügbarkeit für die Pflanze durch effektivste Komplexverbindungen.
  • NEUER HIGHTECH DÜNGER. Sehr ergiebiges und sehr effektives Düngerkonzentrat. Inhalt 250ml
  • Je nach Pflanzenart und Zustand sind 250ml Düngerkonzentrat ausreichend für 60-125 Liter fertigen Flüssigdünger!
  • Auf jedem Dünger befindet sich eine ausführliche Anleitung. Sehr einfach anzuwenden, die Dosierung erfolgt über die Verschlusskappe.

Kürzen und Vermehren der Honigpalme

Die Chilenische Honigpalme kann durch die Aussaat frischer Samen vermehrt werden. Die optimale Aussaatzeit ist im Frühjahr bei einer Temperatur von mindestens 18 °C. Ein wenig Geduld ist bei der Honigpalme etwas notwendig. Die Keimzeit kann bis zu einem Jahr betragen.

Vor der Aussaat sollten die Samen ein bis drei Tage im Wasser quellen. Danach werden die Samen halb in die feuchte Anzuchterde gesteckt.

Für eine bessere Keimung wird der Topf mit der Anzuchterde mit einer Folie überzogen, um eine hohe Luftfeuchtigkeit zu erzeugen. Optimal ist ein kleines Gewächshaus.

Beim Schnitt der Honigpalme dürfen die Spitzen nicht beschnitten werden, da diese der einzige Vegetationspunkt sind. Braun gewordene Blätter sollten erst entfernt werden, wenn sie vollständig getrocknet. Dazu wird der Blattstiel bis 3 cm vor dem Stamm vorsichtig abgeschnitten.

  • Vermehrung durch die Aussaat frischer Samen
  • ideale Temperatur 18 °C
  • kein Beschneiden der Spitzen

Überwintern der Honigpalme

Honigpalmen zählen zu den kältetolerantesten Fiederpalmen. Palmen, die an das raue Klima gewöhnt sind, halten im Winter Temperaturen bis zu -12 °C stand. Bei niedrigeren Temperaturen muss die Honigpalme geschützt werden.

Handelt es sich um eine Topfpalme, muss diese den Winter über an einem lichtarmen Ort gebracht werden. Optimal sind hier Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Nach dem Winter muss die Chilenische Honigpalme langsam wieder an die Sonne gewöhnt werden. Sonst kommt es zu Verbrennungen der Blätter.

  • sehr kältetolerant bis – 12 °C
  • Überwinterung an einem lichtarmen Ort
Videx Mega Vlieshaube 140g EXTREME, beige, H: 180 cm x B: 120 cm
  • große Mega-Wintervlieshaube mit seitlichem Reißverschluss
  • Schutz vor leichtem Frost
  • Winterschutz für Palmen und Olivenbäume überwintern
  • mit Zugkordel an unteren Rand - Windsicherung beachten
  • durchlässig für Luft und Feuchte

Krankheiten und Schädlinge

Wie viele andere Palmen auch, kann die Honigpalme mit Spinnmilben, Schild- und Wolläusen als auch der Trauermücke befallen werden, wenn sie nicht ideal gepflegt worden ist.

  • neigt zum Befall mit Wollläusen, Spinnmilben, Trauermücke und Schildläusen
  • Befall vor allem in den Trockenphasen
Dr. Stähler 042414 Spinnmilbenfrei mit Langzeitwirkung
49 Bewertungen
Dr. Stähler 042414 Spinnmilbenfrei mit Langzeitwirkung
  • gegen Spinnmilben
  • auch gegen resistente Stämme
  • schont Raubmilben, Bienen und Nützling
  • inklusive Dosierbecher
  • für bis zu 24 ltr. Sprüh- oder Spritzbrühe
NEUDORFF Promanal AF Neu Schild- und Wolllausfrei 500 ml
68 Bewertungen
NEUDORFF Promanal AF Neu Schild- und Wolllausfrei 500 ml
  • 500 ml Flasche mit Sprüher; Anwendung: ohne weitere Verdünnung direkt auf die Pflanzen sprühen; Wartezeit: keine

Fazit zur Honigpalme

Die Chilenische Honigpalme ist eine pflegeleichte Fiederpalme, die durch ihre Kältetoleranz sehr gut für die Außenhaltung geeignet ist. Die Pflanze selbst lässt sich mit Samen sehr einfach züchten. Da die Samen aber relativ schwer erhältlich und teuer sind, empfiehlt sich der Kauf von Jungpflanzen.

Für Honigpalmen ist viel Geduld notwendig, da es sich hier um eine langsam wachsende Pflanze handelt, die erst nach langer Zeit blüht und Früchte trägt.

Es kann zwar ein Befall mit Schädlingen vorkommen, aber dieser ist gut zu beseitigen. Lange Behandlungszeiten sind nicht notwendig.

Top Angebote zur Honigpalme

Die folgende Angebotsliste (echte Palmen, künstliche Palmen und Palmensamen) soll Rückschlüsse auf Beliebtheit und damit auch Qualität von Honigpalmen bei einem großen Händler wie Amazon möglich machen, indem wir die beliebtesten und am besten bewerteten Honigpalme in unserer Liste präsentieren. Für die Ermittlung unserer Bestenliste greifen wir auf verifizierte Verkaufszahlen und Kundenbewertungen von Amazon zurück. Die detaillierten Kundenbewertungen kommen von Amazon Kunden, die die Honigpalme gekauft, getestet und dann entsprechend gut bewertet haben.

Seltene Jubaea chilensis - Honigpalme - verschiedene Größen (130-150cm - St. 20+cm - PotØ 45cm/45 Ltr.)
  • Winterhärte: Schützen unter -13°c
  • Bewässerung: Nass halten, Standort: Leichter Schatten / Sonne
  • Gesamthöhe ist incl. Topf gemessen
  • Wuchshöhe bis zu 5m
BALDUR-Garten Chilenische Honig-Palmen, 1 Pflanze, Jubaea chilensis
8 Bewertungen
BALDUR-Garten Chilenische Honig-Palmen, 1 Pflanze, Jubaea chilensis
  • Liefergröße: 15 cm-Topf, ca. 30-40 cm
  • Die immergrüne, winterharte Chilenische Honigpalme wächst & gedeiht auch in unseren Regionen prächtig. Mit starken Frösten bis zu minus 15° C kommt der aus Chile stammende Pflanzen-Hit problemlos klar!
  • Dort wird die Chilenische Honigpalme (Jubaea chilensis) auch zur Gewinnung eines zuckerhaltigen Saftes verwendet, aus dem der aromatische „Palm-Honig“ hergestellt wird.
  • Standort: Sonne,Wuchshöhe: 25 m, Pflanzabstand: 100-150 cm
  • Pflegeaufwand: gering, Wasserbedarf: gering,winterhart, mehrjährig

Honigpalmen Samen

TROPICA - Chilenische Honigpalme (Jubaea chilensis) - 3 Samen
  • 3 Samen pro Portion
  • Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich.
  • Vierfarbige Samenkarte im Postkartenformat mit Farbabbildung
  • Mit ausführlicher Anzucht- und Pflegeanleitung.

Videos zu Honigpalmen

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API