Gartengestaltung mit Palmen

Palmen gelten als Sinnbild ferner, exotischer Länder. Wer sie sieht, denkt vermutlich augenblicklich an Sonne und Strand. Winterharte Palmen zur Gartengestaltung bringen einen Hauch Karibik in den eigenen Garten. Für ein nachhaltiges, ganz persönliches Urlaubsfeeling!

Schutz der Palmengewächse

Winterharte Palmen eignen sich ideal auch für die Pflanzung in deutschen Gärten. Empfehlenswert sind sie aber nur dann, wenn sie auch nachhaltig gepflegt werden können. Denn Frostperioden und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind auch für robuste, winterharte Palmen Gift. Zum Schutz der Palmengewächse gilt es, den Boden rund um die Pflanzen warm einzupacken. Andernfalls besteht Frostgefahr für die unterirdischen Wurzeln der Palme. Frieren diese fest, wird die Nährstoffzufuhr der Pflanze gekappt. Sie stirbt ab.

Wer gleich mehrere winterharte Palmen im Garten hat, kann unterirdische Heizkabel zur Erhaltung der Gewächse verlegen. Das Hilfsmittel mit Einschaltvorrichtung wärmt den Boden rund um die Palme effektiv und zuverlässig. So kann man dem Frost auf Knopfdruck ein Schnippchen schlagen. Leider ist die Heizung im Boden auch finanziell kostspielig und vergleichsweise aufwändig. Wer sie sich nicht leisten kann, greift zu einfacheren Mitteln wie Sträuchern oder Tannenzweigen. In Kombination mit einer ausreichenden Befestigung halten sie Palmen im Winter zuverlässig warm und sicher.

Dittmann FSH 200 Frostschutzhülle 200 cm Größe L
6 Bewertungen
Bio Green Winterschutz Tropical Island Zelt - L- 240 x 200
55 Bewertungen
Bio Green Winterschutz Tropical Island Zelt - L- 240 x 200
  • Zur sicheren Überwinterung von Kübelpflanzen
  • Im Frühjahr zur Anzucht von Gemüse und Salat verwendbar
  • UV-beständige PVC-Gitterfolie
  • Mit Fensteröffnung zur einfachen Belüftung
  • Zwei Zugänge erleichtern das Gießen

Mediterranes Flair im Garten

Beim Pflanzen von Palmen zur Gartengestaltung gilt es, von vornherein einen möglichst warmen, sonnigen Standort für die Pflanze zu wählen. Die Heizwirkung der Sonne ist nämlich bereits die halbe Miete beim Kampf gegen den Frost. Schattige Plätze zwischen anderen Gewächsen sollten tunlichst vermieden werden. Was bei Gartengestaltungen alles berücksichtigt werden muss und welche Produkte und Pflanzen sich zur Gartengestaltung sich eignen, kann man gut auf arrigato-garten.ch nachlesen

Winterharte Palmen bringen eine mediterrane Atmosphäre in den Garten. In den milderen Regionen Deutschlands ist das Auspflanzen kein Problem. Übrigens: Ausgepflanzte Palmen wachsen deutlich schneller aus Palmen im Kübel. Auf diese Art und Weise erfreuen sie umso mehr mit ihren exotischen, einzigartigen Eigenschaften. Wichtig ist lediglich, die richtige, frost- oder winterharte Palmenart, so beispielsweise folgende Palmen zu wählen:

Eine Karte der Winterhärtezonen für Pflanzen kann bei Auswahl und Kauf der Palme helfen. Ebenfalls wichtig ist die Größe der Palme. Kleine Palmengewächse sind wesentlich empfindlicher gegen Frost. Je älter und größer, desto besser. Dennoch gilt: Jede Pflanze hat ihre eigene Frostgrenze. Daher sind Angaben von Minimaltemperaturen nur kurzzeitig und nur für ausgepflanzte sowie ausgewachsene Palmen von Gültigkeit.

Warm, sonnig und geschützt

Ist die Palme im Garten ausgepflanzt, gilt es, sie langsam an Standort und Mittagssonne zu gewöhnen. Ein Pflanzenvlies für das Gewächs verhindert einen “Sonnenbrand”. Im Idealfall kauft man die Pflanze bereits ein paar Wochen vor dem angedachten Auspflanztermin, damit sie sich erholen kann. Denn ein Großteil der Palmen hat mehrere Wochen oder Monate im Gewächshaus ohne direkte Sonneneinstrahlung verbracht. Ein bis zwei Wochen an einem schattigen bis halbschattigen Ort hilft dabei, die Pflanze an die Einstrahlung durch die Sonne zu gewöhnen. Anschließend kann sie ausgepflanzt werden, wobei ein warmer, sonniger, möglichst geschützter Standort für die Palme gewählt werden sollte. Schutz bieten Zäune, Hecken, Sträucher oder Hauswände. Gepflanzt werden sollte die Palme zwischen März und Juni. Das Düngen erfolgt im Sommer. Sobald der letzte Frost im Frühjahr überstanden ist, kann ausgepflanzt werden. So hat das Palmengewächs bis Ende des Sommers Zeit, neue Wurzeln und Blätter auszubilden.

Gestaltung im tropischen Look

Bei der Planung der Gartengestaltung gilt es, Pflanzen beziehungsweise Palmen zu wählen, die winterfest und dennoch exotisch sind. Denn ein Garten mit tropischen Pflanzen kann einen wirklich einzigartigen, atemberaubenden Eindruck machen. Um das tropische Feeling im Garten noch zu unterstreichen, empfiehlt sich eine passende Beleuchtung, so beispielsweise mit weichem, indirektem Licht.

Ebenfalls nicht unterschätzt werden sollte die Wirkung von Pflanzkübeln in Farben und Mustern, die die exotische und/oder mediterrane Atmosphäre des Gartens unterstreichen. Farbige Mauern oder Außenwände, so beispielsweise in Blau oder Orange, können ebenfalls zum Flair des Gartens beitragen. Dasselbe gilt für Möbel oder Sitzbereiche. Bunte Hölzer oder Sitzpolster sorgen für eine Gestaltung im tropischen Look.

Letzte Aktualisierung am 27.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API