Palmen mit wenig Lichtbedarf

Zwergpalmetto-Palme (Sabal minor)

Zwerg-Palmettopalme
Bildquelle: Bastian Kienitz / Shutterstock.com
Zwerg-Palmettopalme
Bildquelle: Bastian Kienitz / Shutterstock.com

Die Zwergpalmetto-Palme (Sabal minor) oder auch Kleine Sabalpalme genannt ist eine extrem winterharte, kleinwüchsige Palme, die vor allem in Nordamerika vorkommt. Selbst Temperaturen sind für die Zwergpalmetto-Palme kein Problem. Die Palme kann hervorragend im Garten, aber auch in Kübeln gehalten werden.

Charakteristisch ist der meist unterirdische Stamm. Bei der Zwergpalmetto-Palme sitzen die Blätter direkt auf dem Boden. Nur selten weist die Palme einen kurzen Stamm auf, der bis zu zwei Meter hoch werden kann.

Die Zwergpalmetto-Palme besitzt eine Krone aus vier bis zehn Blättern in Fächerform. Die blau- bis dunkelgrünen Blätter weisen im Gegensatz zu anderen Palmen keine herabhängenden Fäden auf. Blütenstände bilden sich nur im Sommer und weisen eine schlanke Form auf. Die Früchte mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm sind schwarz und rund.

Zimmerpalmen
Zwergpalmetto-Palmen, Samen und Palmenzubehör kaufen!
Mit uns die günstigsten Anbieter finden!

Nachfolgend die günstigsten Anbieter finden!

Inhaltsverzeichnis

Zwergpalmetto-Palme – Fakten

  • Botanische Bezeichnung: Sabal minor
  • Synonyme: Kleine Sabalpalme
  • Wuchshöhe: 1,5 bis 2,0m
  • Wuchseigenschaften: langsam wachsend
  • Blüten: wachsen direkt auf dem Erdboden, zwittrig, weiß, duftend
  • Blätter: 4-10 Fächerwedel je nach Besonnung blaugrün oder grün
  • Frucht: rund, schwarz mit einem Durchmesser von 7 bis 10 mm
  • Stamm: kleiner Stamm, der zum Großteil unterirdisch wächst
  • Boden: feuchte, sandige, humose Erde
  • Licht: Halbschatten
  • Winterhärte: winderhart bis -20 Grad Celsius
  • Platzbedarf: mittel
  • Nutzung: Balkon, Terrasse, Wintergarten, lichtreiche Wohn- und Geschäftsräume

Die Zwergpalmettopalme ist eine sehr pflegeleichte Palme, die gut aufgrund ihrer Frostbeständigkeit gut im Freien gehalten werden kann. Sie ist gut für Anfänger in der Palmenzucht geeignet. (Redaktion)

Herkunft der Zwergpalmetto-Palme

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Zwergpalmetto-Palme liegt in den USA in den Bundesstaaten Louisiana, Ost-Texas, Alabama, Nord- und West-Florida, Mississippi und Süd- und Nord-Carolina.

Die Zwergpalmettopalme wächst vor allem im Unterholz von Laubwäldern in humusreichen und feuchten Böden. Stellenweise gedeiht sie auch auf trockenen Kalksteinböden in Höhen von bis zu 600 Metern.

  • Auftreten in den USA
  • wächst im Unterholz von Laubwäldern
  • bevorzugt feuchte und humusreiche Böden, gedeiht aber auch in trockenen Kalksteinböden

Standort der Zwergpalmetto-Palme

Für ein optimales Wachstum sollte die Zwergpalmettopalme einen Standort mit direkter Sonne erhalten. Lediglich im Frühling – sofern die Palme in einem Zimmer überwintert hat – sollte sie für vierzehn Tage an einem halbschattigen Standort aufgestellt werden, um Verbrennungen der Blätter in der aggressiven Frühlingssonne zu vermeiden. Nach dieser Eingewöhnungszeit kann die Zwergpalmettopalme an ihren normalen Standort gestellt werden.

  • Standort mit direkter Sonneneinstrahlung
  • halbschattiger Standort im Frühling nach Überwinterung

Pflege der Zwergpalmetto-Palme

Die Zwergpalmettopalme benötigt keine aufwendige Pflege. Es genügen regelmäßiges Gießen und ein monatliches Düngen, damit die Zwergpalmettopalme gedeiht.

Die Gießintervalle können in Abhängigkeit von Größe und Witterung variieren. In sehr heißen Sommern muss die Zwergpalmettopalme alle drei Tage gegossen werden. Im Winter kann ein monatliches Gießen genügen.

  • kaum Pflege notwendig
  • monatliches Düngen

Substrat der Zwerpalmetto-Palme

In der freien Natur bevorzugt die Zwergpalmettopalme einen humusreichen und feuchten Boden. Bei kultivierten Zwergpalmettopalmen sollte ein Erdgemisch aus Kompost, scharfen Sand, Kies, Lavagranulat oder Blähtonbruch verwendet werden.

Reine Humus- und Torferde eignet sich nicht für die Zwergpalmettopalme. Durch das Zusammensacken des Substrats ist die Wasser- und Luftdurchlässigkeit nicht mehr gegeben. Die Palme geht ein.

  • Erdgemisch aus Kompost, scharfen Sand, Kies, Blähtonbruch
  • Substrat muss wasser- und luftdurchlässig sein

Umpflanzen der Zwergpalmetto-Palme

Die Zwergpalmettopalme wird vorzugsweise im Frühling umgetopft. Bei dieser Gelegenheit kann die alte Erde vorsichtig von den Wurzeln entfernt werden. Da die Wurzeln senkrecht nach unten wachsen, wird ein Umtopfen notwendig, sobald sich die oberen Wurzeln nach oben aus dem Pflanzgefäß herausdrücken.

Um den Palmen genügend Platz zu bieten, sollte die Zwergpalmettopalme in ein möglichst hohes und großes Pflanzgefäß umgetopft werden. Nur so haben die Pfahlwurzeln der Palme genügend Platz.

  • im Frühling umsetzen
  • hohe Pflanzgefäße verwenden
  • alte Erde vorsichtig entfernen
  • Substrat ersetzen

Gießen und Düngen

Die Zwergpalmettopalme muss während der Wachstumsperiode (Frühling bis Herbst) gleichmäßig gegossen werden. Dazu muss der Wurzelballen bis zum Grund feucht sein.

Um Wurzelfäulnis und Schimmelbildung zu verhindern, sollte die Zwergpalmettopalme immer dann gegossen werden, wenn die Oberfläche des Substrats getrocknet ist. In den Sommermonaten kann das bereits nach drei Tagen soweit sein. Im Winter genügt monatliches Gießen. Die Menge des Gießwassers variiert nach der Größe der Palme und des Pflanzgefäßes.

Für ein gutes Wachstum der Palme sollte sie alle drei Wochen gedüngt werden. Im Winter genügt zweimonatliches Düngen.

  • gleichmäßiges Gießen während der Wachstumsperiode
  • monatliches Gießen im Winter
  • Gießmenge je nach Palmengröße
  • monatliches Düngen

Kürzen und Vermehren

Die Zwergpalmettopalme besitzt nur einen Vegetationspunkt und kann daher nicht gekürzt werden. Braune Blätter sollten vorsichtig mit der Hand entfernt werden.

Vermehrt wird die Zwergpalmettopalme durch Samen. Ausgesät wird der Samen im Frühling. Dazu wird er ein bis zwei Zentimeter tief in die Erde eingedrückt. Die Erde sollte kontinuierlich feucht gehalten werden. Nach dem Keimen wird ein ungeteiltes Keimblatt sichtbar. Erst nach ein bis zwei Jahren bildet die Zwergpalmettopalme erste gefiederte Blätter aus.

  • kann nicht gekürzt werden
  • braune Blätter vorsichtig entfernen
  • Vermehrung durch Samen

Überwintern der Zwerpalmetto Palme

Die Zwergpalmettopalme ist sehr frostresistent. Große Palmen, die direkt im Garten gepflanzt sind, halten Temperaturen bis zu -20 °C stand. Kleinere Palmen bzw. Palmen, die sich in Kübeln befinden, müssen frostsicher untergestellt werden. Dazu genügen Garagen oder kühle Räume wie ein Keller.

Der Raum sollte in der Ruhephase halbdunkel gehalten werden. Erhält die Zwergpalmettopalme zu viel Licht, kann es zu einem unerwünschten Wachstum kommen.

Krankheiten und Schädlinge

Wie viele Palmen ist die Zwergpalmettopalme anfällig gegenüber Spinnmilben und Wollläusen. Eine regelmäßige Kontrolle und Abduschen der Pflanze beugt einem Befall vor.

Auch die Wurzelfäulnis kann ein Problem sein. Staunässe sollte daher unbedingt vermieden werden. Bei einem Auftreten von Wurzelfäulnis muss das Substrat vollständig ausgetauscht werden.

Videos zu Zwergpalmetto-Palme


* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, eBay.de, awin, adcell und anderen.