Die Teddypalme (Dypsis leptocheilos)

Die Teddypalme (Dypsis leptocheilos), auch unter dem Namen Teddybärpalme bekannt, wächst in der Natur auf weißem Sand, an Waldrändern oder auch dort, wo der Wald sich am Wasser lichtet. Sie wird wegen ihrer eleganten Erscheinung immer häufiger kultiviert. Sie gilt als robuste Pflanze. Die Teddypalme steht gern allein und kommt in der Natur nicht in Gruppen vor.

  • Beliebte Kübelpflanze, die immer häufiger auch hierzulande kultiviert wird
  • Steht gern allein und gilt als robust

Teddypalme – unsere Empfehlung

Leider ist die Teddypalme so gut wie nicht in Deutschland zu bekommen. Deshalb können wir an dieser Stelle leider kein Teddypalmen-Angebot präsentieren.

Sie können aber stattdessen probieren, im Angebot des Palmenmann.de nach der Teddypalme zu schauen, der Palmenmann hat ein riesiges Angebot an Palmen.

Winterharte Blaue Zwerg-Palme 10 Samen -Chamaerops humilis var . cerifera
  • 10 frische Samen der Chamaerops humilis var . cerifera
  • Eine schöne Zwerg-Palme mit blauen Schimmer .
  • Jungpflanzen vor Frostchäden schützen und größere Exemplare sind problemlos Frosthart .

Die Teddypalme – Fakten

Lichtbedarf
Winterfestigkeit
Pflegebedarf

Fazit: Die Teddypalme hat einen eher geringen Bedarf an Pflege und verzeiht auch kleine Pflegefehler. Kalte Temperaturen verträgt sie allerdings gar nicht.

Herkunft der Teddypalme

Die Teddypalme stammt aus Afrika, und kommt vor allem in Madagaskar vor, wo sie vor allem im Norden und Osten wächst. Dort fühlt sie sich an Hängen wohl, die von verschiedenen Gesteinen durchzogen sind.

  • Ursprüngliche Heimat ist Madagaskar, aber auch sonst in Afrika kommt sie vor

Standort der Teddypalme

Eine Teddypalme möchte hell bzw. voll sonnig stehen. Das Einfache bei der Pflege: sie verträgt auch Schatten, selbst wenn sie als Sonnenanbeter gelten kann.

  • Helligkeit und Sonne mag sie gern, aber etwas Schatten nimmt sie nicht übel
  • Pflege der Teddypalme

    Die Teddypalme gilt als relativ pflegeleicht. Sie wächst allerdings recht langsam, was nicht an der Pflege, sondern an ihrem Naturell liegt.

    • Düngen nach Aufschrift des Palmendüngers
    • Hohe Luftfeuchtigkeit mag sie gern

    Substrat der Teddypalme

    Die Teddypalme möchte in durchlässigem Substrat stehen. Staunässe tut ihr nicht gut.

    • Substrat muss durchlässig sein
    Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - PROFI LINIE Substrat
    13 Bewertungen
    Palmenerde Palmensubstrat Premium Erde für Palmen - 10 Ltr. - PROFI LINIE Substrat
    • Premium Palmenerde, Kultur-Substrat zum Ein- und Umpflanzen von Palmen aus: Naturton, Humus, Lavagestein, Hochmoortorf, kohlensaurerm Kalk, Langzeitdünger 4-6 Wochen.
    • Frische Abfüllung im Klarsichtbeutel nach aktuellster Rezeptur.
    • Beste Rohstoffe und Dünger für ein ausgewogenes und kräftiges Wachstum.
    • PROFI LINIE - Die Pflanzerden, Blumenerden und Kultursubstrate aus dem Profibereich.
    • Palmensubstrat, Lieferung im frisch abgefüllten Klarsichtbeutel.

    Umtopfen der Teddypalme

    Wird der Topf zu eng, sollte die Teddypalme umgetopft werden. Allerdings ist das erst aller paar Jahre der Fall, da sie langsam wächst und auch der Wurzelballen nicht so schnell größer wird. Beim Umtopfen sollte beachtet werden, dass sie neues, gut durchlässiges Substrat bekommt.

    • Substrat sollte unbedingt aufgelockert sein

    Gießen der Teddypalme

    Der Wurzelballen der Palme soll nie ganz austrocknen. Wie viele andere Palmen auch, reagiert sie auf Staunässe empfindlich.

    • Nie ganz austrocknen lassen
    • Staunässe unbedingt vermeiden

    Kürzen und Vermehren der Teddypalme

    Die Teddypalme wird nicht beschnitten. Abgestorbene Pflanzenteile können jedoch entfernt werden.

    • Vermehrung durch Saatgut
    • Palme wird üblicherweise nicht geschnitten

    Überwintern der Teddypalme

    Die Teddypalme verträgt überhaupt keinen Frost. Deshalb muss sie im Herbst rechtzeitig ins Haus geholt werden, wo sie am besten im Wintergarten oder einem etwas geheizten Treppenhaus überwintert.

    • Winterruhe in einem Raum mit Temperaturen im kühlen, geheizten Bereich

    Krankheiten und Schädlinge der Teddypalme

    Vor allem im Winter kann die Palme von Spinnmilben und Co befallen werden. Hier hilft nur Absammeln und eventuell mit speziellen Mitteln spritzen. Meist ist der Befall eine Reaktion auf zu trockene Heizungsluft.

    • bei Heizungsluft möglicher Befall mit Spinnmilben, Schildläusen oder Wollläusen
    • Bekämpfung mit chemischen Mitteln
    Dr. Stähler 042414 Spinnmilbenfrei mit Langzeitwirkung
    40 Bewertungen
    Dr. Stähler 042414 Spinnmilbenfrei mit Langzeitwirkung
    • gegen Spinnmilben
    • auch gegen resistente Stämme
    • schont Raubmilben, Bienen und Nützling
    • inklusive Dosierbecher
    • für bis zu 24 ltr. Sprüh- oder Spritzbrühe
    NEUDORFF Promanal AF Neu Schild- und Wolllausfrei 500 ml
    57 Bewertungen
    NEUDORFF Promanal AF Neu Schild- und Wolllausfrei 500 ml
    • 500 ml Flasche mit Sprüher; Anwendung: ohne weitere Verdünnung direkt auf die Pflanzen sprühen; Wartezeit: keine

    Fazit zur Teddypalme

    Die Palme ist nicht gerade eine der Üblichsten in unseren Bereiten und macht vor allem wegen des erforderlichen Winterschutzes nicht überall eine gute Figur. Wer einen Wintergarten hat, kann sich Palme als Kübelpflanze halten, muss sie aber im Herbst beizeiten hereinholen.

    Top Angebote zur Teddypalme

    Leider ist die Teddypalme so gut wie nicht in Deutschland zu bekommen. Deshalb können wir an dieser Stelle leider kein Teddypalmen-Angebot präsentieren.

    Sie können aber stattdessen probieren, im Angebot des Palmenmann.de nach der Teddypalme zu schauen, der Palmenmann hat ein riesiges Angebot an Palmen.

    Videos zu Teddypalmen

    Letzte Aktualisierung am 27.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API