Fächerpalme

Carnavon Palme (Livistona nitida)

Carnavon Palme (Livistona nitida)
Bildquelle: GardenPalms, Amazon.de
Carnavon Palme Livistona nitida
Bildquelle: GardenPalms / Amazon.de

Die bekannteste und schönste Art unter den Livistona-Arten ist die Carnavon Palme (Livistona nitida). Die Fächerpalme gilt als besonders prächtig und ist daher sehr beliebt, auch wenn sie recht selten im Handel zu bekommen ist.

Ihre kugelförmige, mitteldichte Blattkrone ermöglicht es dem Betrachter, die einzelnen Wedel in voller Schönheit zu bewundern. Sie gilt als schnellwachsend, pflegeleicht und verträgt sogar einen kleinen Frost.

Zimmerpalmen
Carnavon Palmen, Samen und Palmenzubehör kaufen!
Mit uns die günstigsten Anbieter finden!

Nachfolgend die günstigsten Anbieter finden!

Inhaltsverzeichnis

Carnavon Palme – Fakten

  • Botanische Bezeichnung: Livistona nitida
  • Synonyme: Carnavon Palme
  • Wuchstyp: Fächerpalme
  • Wuchshöhe: bis 30m
  • Blätter: dunkelgrün, glänzend, ledrig, tief geteilt mit langen, abfallenden Blattspitzen
  • Stamm: grau, mit Blattnarben, Durchmesser bis 40cm
  • Licht: halbschattig, sonnig
  • Winterhärte: verträgt leichte Fröste
  • Platzbedarf: gering, da schlanke Form
  • Verwendung: Wintergarten, Kübelpflanze

Die Palme kann sich auch hierzulande im Garten wohlfühlen, wobei sie im Kübel leichter durch den Winter zu bringen ist. In geschützten Lagen auf dem Grundstück darf sie aber durchaus ausgepflanzt werden. (Redaktion)

Herkunft der Carnavon Palme

Die Carnavon Palme stammt aus Australien und wächst vorwiegend in Queensland an Flussufern und Steilhängen der Felsen. Auch liebt sie Standorte in offenen Eukalyptuswäldern.

  • Australische Pflanze, die vorwiegend in Queensland, aber auch in anderen Regionen Australiens wächst

Standort der Carnavon Palme

Eine Carnavon Palme möchte halbschattig stehen. Sie verträgt Trockenheit über einige Zeit ebenso wie kurze Fröste. Dadurch gilt sie als pflegeleicht und unkompliziert. Sie möchte in gut durchlässigem Boden stehen und feucht sowie leicht sonnig.

  • Helligkeit und Sonne in Maßen
  • Frostverträglich
  • Gut durchlässiger Boden ist wichtig

Pflege der Carnavon Palme

Die Carnavon Palme braucht nicht viel Pflege. Da sie Trockenheit verträgt, nimmt sie auch nicht übel, wenn mal ein paar Tage das Gießen vergessen wird. Außerdem nimmt sie Sonne wie Schatten gelassen hin. Sie kann als Kübelpflanze ebenso kultiviert werden als auch im Freien gepflanzt, wenn die Temperaturen im Winter nicht zu stark absinken.

Das ganze Jahr im Zimmer ist auch möglich, bis sie zu groß ist; besonders in Wintergärten ist sie sehr beliebt. Ab und zu Düngen erfreut die Pflanze – man richtet sich dann einfach nach der Aufschrift des Düngers.

  • Düngen nach Aufschrift des Palmendüngers
  • Verträgt Trockenheit und Feuchtigkeit
  • Ist Temperaturverträglich im Freien und auch im Zimmer

Substrat der Carnavon Palme

Die Carnavon braucht durchlässiges Substrat, damit sie nicht in ständig feuchter Erde steht. Egal ob im Kübel oder ausgepflanzt – sie sollte also stets eine gute Drainage haben. Außerdem braucht die Palme im Kübel viel Platz und viel Substrat, also sollte man mit dem Umtopfen auch nicht geizig sein.

  • Substrat muss gut durchlässig sein
  • Immer mal neue Erde tut der Pflanze gut

Umpflanzen der Carnavon Palme

Wird der Topf zu eng, sollte die Carnavon Palme umgetopft werden, wobei sie sich darüber freut, wenn sie eher zeitiger als zu spät neue Erde bekommt. Sie wächst schnell (wird im Freien bis 30 Meter hoch, allerdings nicht in Mitteleuropa) und braucht deshalb häufiger einen neuen Topf. Die Kübel sollten nicht zu eng bemessen sein, oder die Wurzeln müssen etwas beschnitten werden, was auch insgesamt für ein langsameres Wachstum sorgt.

  • Ideale Zeit im Frühling
  • Ersetzen alter Erde durch neue Erde
  • Großzügige Kübel sind wichtig

Gießen der Carnavon Palme

Die Wurzeln der Palme nehmen es nicht übel, wenn sie austrocknen, so wie bei anderen Palmen üblich. Allerdings freut sie sich über Wasser, auch wenn sie mit Trockenheit leben kann. Gießt man regelmäßig, muss darauf geachtet werden, dass die Pflanze nicht im Wasser steht. Gute Drainage ist unerlässlich. Ansonsten gießt man am besten nach Gefühl, wenn sie auszutrocknen droht.

  • Gießen nach Gefühl
  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • Im Winter verhalten gießen

Kürzen und Vermehren der Carnavon Palme

Im Normalfall wird die Carnavon Palme nicht beschnitten. Vermehren lässt sie sich theoretisch über Samen, aber das geht zu Hause schlecht. Deshalb sollte mal lieber eine kleine Palme kaufen, die es für wenig Geld gibt und diese dann weiterziehen.

  • Vermehrung durch Saatgut
  • Palme wird üblicherweise nicht gekürzt

Überwintern der Carnavon Palme

Die Carnavon Palme kann das ganze Jahr im Haus stehen, wo sie sich an die Gegebenheiten gewöhnt, egal ob eher kühl oder warm. Steht sie im Garten, braucht sie im Winter etwas Schutz, wenn es sehr kalt wird, wobei sie im Prinzip für eine Palme sehr frostverträglich ist. Bis minus 8 besteht keine Gefahr, ansonsten ist ein Winterschutz angesagt.

Steht die Palme im Kübel im Sommer draußen, kann man sie im Winter nach drinnen holen. Wenn sie nicht direkt an der Heizung steht, fühlt sie sich hier wohl. Jedoch sollte sie hell stehen und nicht im Keller oder in der Garage, wo sie im Dunkeln schnell gelbe Blätter bekommt.

  • Winterruhe in einem Raum mit Temperaturen im geheizten Bereich, Wintergarten ist ideal
  • Bei Überwintern im Garten nur mit Winterschutz

Krankheiten und Schädlinge der Carnavon Palme

Zwar gilt die Palme als wenig anfällig, jedoch können diverse Schädlinge und Krankheiten dennoch vorkommen. So gibt es mitunter einen schwarzen Belag auf den Wedeln. Dieser sogenannte Rußtau ist eine Ausscheidung von Läusen. Die Pflanze sollte dann abgeduscht und die Läuse mit herkömmlichen Chemikalien aus dem Fachhandel bekämpft werden.

Helle Flecken auf den Wedeln deuten dagegen auf Blattläuse hin, die ebenfalls abgewaschen werden können.

  • Bekämpfung mit handelsüblichen Mitteln

Fazit zur Carnavon Palme

Die Palme kann sich auch hierzulande im Garten wohlfühlen, wobei sie im Kübel leichter durch den Winter zu bringen ist. In geschützten Lagen auf dem Grundstück darf sie aber durchaus ausgepflanzt werden.

Bei kalten Wintern empfiehlt sich dann ein Schutz, den man aus Luftpolsterfolie etc. bauen kann.

Ist die Palme eine Pflanze für den Kübel, steht sie im Sommer draußen gut, wobei völlige Sonne nicht ideal ist, sondern eher lichter Schatten.

Dann kann sie im Winter nach drinnen geholt werden, wo sie sich ebenfalls wohl fühlt, sofern sie nicht zu dicht an der Heizung steht.

Wichtig ist bei der Carnavon Palme immer die Drainage, weil sie keine Staunässe verträgt. Sie ist pflegeleicht und relativ frostbeständig, und kann auch im Haus gut ganzjährig gedeihen. Zudem wächst sie schnell.


* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, eBay.de, awin, adcell und anderen.