Fächerpalme

Florida Dreizackpalme (Thrinax radiata)

Florida Dreizackpalme
Bildquelle: Chad Zuber / Shutterstock.com
Florida Dreizackpalme
Bildquelle: Chad Zuber / Shutterstock.com

Die Florida Dreizackpalme (Thrinax radiata) ist eine Art der Gattung Thrinax. Sie ist auf den Inseln der Karibik in Küstennähe heimisch sowie auf dem in der Nähe liegenden Festland. Zu finden ist diese Art in küstennahen Wäldern und Dickichtansammlungen. Sie fühlt sich in salzhaltiger Luft wohl. Die Thrinax radiata ist eine sehr schöne, schlanke Palme mit dunkelgrünen, glänzenden runden Wedeln mit herabhängenden Blattspitzen, die windverträglich ist und Trockenheit toleriert.

Die Florida Dreizackpalme trägt sattgrüne, dekorative Blätter, die sie als Dekorationspflanze prädestinieren. Sie kann auf verschiedenen Untergründen wachsen, weshalb sie als auch in ihrer Heimat als unkomplizierte Dekopflanze gilt. Die Wedel können als Strohdach verwendet werden. Außerdem werden Strohhüte daraus geflochten. Die weißen Früchte sind für Menschen ungenießbar, werden aber gern von Singvögeln verspeist, und gelten in einigen Regionen als deren Hauptspeise.

Zu kaufen gibt es diese Palme eher selten. Allerdings ist sie als Kübelpflanze in unseren Bereiten sehr beliebt. Sie ist nicht frosthart, muss also im Haus überwintern. Sie hat sattgrüne, fast kreisrunde Wedel mit herabhängenden Blattspitzen.

Zimmerpalmen
Dreizackpalmen, Samen und Palmenzubehör kaufen!
Mit uns die günstigsten Anbieter finden!

Nachfolgend die günstigsten Anbieter finden!

Inhaltsverzeichnis

Florida Dreizackpalme – Fakten

  • Botanische Bezeichnung: Thrinax radiata
  • Synonyme: Florida Dreizackplame, Florida Schilfpalme, Florida Thatch Palm, 
  • Wuchshöhe: 4 bis 5m, langsam wachsend
  • Wuchseigenschaften: überhängend, ausladend 
  • Blüten: zwischen den Blättern, aufrecht bis bogig an auffälligen Stielen, mehrmals blühend und zwittrig
  • Blätter: fächerförmig und unregelmäßig geteilt
  • Frucht: sehr klein, weiß bei der Reife
  • Stamm: aufrecht, säulenartig, glatt oder faserig mit ringförmigen Blattnarben
  • Boden: kiesig bis lehmig, frisch bis mäßig feucht, nährstoffreich 
  • Licht: leicht schattig, sonnig
  • Winterhärte: nicht winderhart
  • Platzbedarf: hoch
  • Verwendung: Wintergarten, Kübelplanze

Eher seltene, schöne Fächerpalme mit durchschnittlichem Pflegeaufwand und hoher Frostempfindlichkeit. (Redaktion)

Herkunft der Florida Dreizackpalme

Die Florida Dreizackpalme stammt aus der nördlichen Karibik und fühlt sich entsprechend in subtropischem Klima wohl. Sie ist dort nach wie vor verbreitet und wächst in den Wäldern in Ufernähe. Das südliche Florida zählt ebenfalls zu ihrer Heimat und gab ihr den Namen.

In Mexiko und anderen Ländern wird sie als bedrohte Art geführt, da sie sich immer mehr zurückzieht und in Küstennähe durch andere Pflanzen verdrängt wird.

Allerdingst steht sie auch in ihrer Heimat oft in Kübeln, da damit öffentliche Anlagen geschmückt werden oder auch die Straße zur Allee umgestaltet worden ist. Da der Stamm eher schlank und hoch wächst, ähnelt sie einem hierzulande üblichen Baum.

  • Schmuckpflanze, die vorwiegend in Ufernähe in der Karibik wächst
  • Bildet regelrechte Wälder, wächst aber auch dort relativ langsam

Standort der Florida Dreizackpalme

Die Dreizackpalme ist langsam wachsend, auch wenn sie an einem hervorragend geeigneten Standort gehalten wird. Sie kann sowohl in praller Sonne stehen als sich auch Halbschatten anpassen.

  • Helligkeit und Sonne, aber auch Halbschatten ist möglich

Pflege der Florida Dreizackpalme

Die Dreizackpalme braucht nicht so viel Pflege. Sie liebt gleichmäßige pH-Werte und kalkigen Boden. Allerdings möchte sie nicht ständig im Wasser stehen, das nimmt sie in Freiheit und auch im Topf übel. Sie sollte gegossen werden, bevor der Ballen austrocknet. Etwas Dünger schadet nicht, sollte aber nicht öfter als dreimal jährlich gegeben werden.

  • Düngen nach Aufschrift des Palmendüngers, möglichst nur je einmal im Frühling, Sommer und Herbst (Mikronährstoffe sind wichtig)
  • Hohe Luftfeuchtigkeit wird honoriert
  • Kalkhaltiger Boden gewünscht

Substrat der Florida Dreizackpalme

Um gut zu gedeihen, sollte die Palme den Boden bekommen, den sie von zu Hause gewöhnt ist: kalkhaltig und durchlässig. Der Boden darf sandig sein, muss aber eine gute Drainage besitzen. Sitzt sie fest im Boden, zeigt die Pflanze eine hohe Toleranz gegen Stürme.

  • Substrat muss durchlässig sein und mit Sand und Kalk durchmischt

Umpflanzen der Dreizackpalme

Besonders, wenn die Palme im Halbschatten steht, wächst sie extrem langsam. Daher ist ein Umtopfen nur selten nötig. Sieht man, dass die Pflanze ihre Wurzeln nach oben aus dem Ballen schiebt, ist allerdings ein größerer Topf von Nöten.

  • Ersetzen alter Erde durch neue Erde
  • Beim Umtopfen wieder auf kalkhaltiges Material achten

Gießen und Düngen der Thrinax radiata

Der Wurzelballen der Palme sollte nie ganz austrocknen. Den Sommer über muss daher regelmäßig gewässert werden. Staunässe sollte allerdings unter allen Umständen vermieden werden.

  • Gießen wenn nötig
  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • Im Winter verhalten gießen

Kürzen und Vermehren der Dreizackpalme

Im Normalfall wird die Palme nicht beschnitten. Trockene Wedel können abgeschnitten werden – allerdings erst, wenn sie wirklich vertrocknet sind.

Das Vermehren erfolgt durch Saatgut, welches nach Anleitung gezogen werden kann. Allerdings ist durch das langsame Wachstum der Palme der Erfolg lange nicht zu sehen. Daher ist es empfehlenswert, eine größere Palme zu kaufen.

  • Vermehrung durch Saatgut
  • Palme wird üblicherweise nicht gekürzt
  • Trockene Wedel müssen aber entfernt werden, da diese von der Palme nicht selbst abgeworfen werden
  • Lange Zeit bis zum Wachsen der Palme

Überwintern der Dreizackpalme

Die Dreizackpalme steht den Sommer über gern bei rund 20 Grad. Im Winter muss sie ins Haus. Am besten steht sie in einem Wintergarten, wo sie auch das ganze Jahre über bleiben kann.

Soll die Palme im Sommer draußen stehen, muss sie einen Kübel haben, der sich im Winter transportieren lässt, da sie keinen Frost verträgt. Sie sollte nicht im Keller überwintern, wo es ihr zu kühl und zu dunkel ist. Ein beheiztes Treppenhaus ist möglich, aber die Wohnung ist besser.

  • Winterruhe in einem Raum mit Temperaturen im geheizten Bereich
  • Wintergarten ist ideal, kann auch ganzjährig sein
  • Auch im Winter gießen

Krankheiten und Schädlinge der Dreieckspalme

Eigentlich ist diese Palme nicht anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Doch wenn der Ballen austrocknet, im Winter die Heizungsluft zu trocken ist oder ihr sonst irgendwelche Nährstoffe fehlen, können sich Spinnmilben und Ähnliches daran festsetzen. Dann helfen typische Mittel, die man kaufen kann und nach Anleitung anwendet.

Entgegen anderen Palmenarten gilt sie als sehr salztolerant, da sie üblicherweise in Küstennähe steht.

  • bei Trockenheit möglicher Befall mit Spinnmilben
  • Bekämpfung mit handelsüblichen Mitteln

Fazit zur Florida Dreieckspalme

Die Palme ist nicht nur in ihrer Heimat als Dekoration bekannt, sondern wird in Parks und Gärten angepflanzt, da ihre runden, grünen Wedel sehr attraktiv sind. Demzufolge ist sie auch in Deutschland gern gesehen. Da sie sehr langsam wächst, gibt es nur wenige Exemplare zu kaufen.

Sehr attraktiv sieht sie auf Terrassen aus, oder auch in Einfahrten und Eingängen.

Sie kann als relativ pflegeleicht gelten, braucht aber für den Winter einen Stammplatz im Haus, möglichst im Wintergarten oder anderweitig hell und warm.

Hat sie im heimischen Garten keinen Platz in der Sonne, kommt sie auch mit Halbschatten zurecht. Von Vorteil in unseren Breiten ist außerdem, dass sie mit Stürmen gut umgehen kann.

Da sie nur langsam wächst, ist es ratsam, ein schon größeres Exemplar zu kaufen, statt sie selbst aus Samen zu ziehen. Denn der Erfolg lässt relativ lange auf sich warten.


* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, eBay.de, awin, adcell und anderen.

Steffi Kaufmann

Steffi Kaufmann

Stefanie ist freie Redakteurin in den Resorts Haus und Garten und interessiert sich vor allem für Inneneinrichtungen. Sie schreibt seit vielen Jahren Artikel für renommierte Einrichtungsmagazine, Möbelhäuser und Möbelhersteller.