Die Yucca Flaccida (Schlaffe Palmlilie)

Die Yucca Flaccida ist eine weitere robuste Pflanze aus der Familie der Spargelgewächse und aufgrund ihrer genügsamen Art ein gern gesehenes Agavengewächs in den Gärten und Wohnzimmern Deutschlands.

Sie wächst allein stehend (solitär) und besitzt entweder keinen oder nur einen kurzen Stamm. Die Blütezeit ist auf Juni und Juli begrenzt; die weißen bis cremefarbenen Blüten hängen in bis zu sechs Zentimeter durchmessenden Glocken herab.

Yucca Flaccida – Fakten

Lichtbedarf:

Winterfest:

Pflegebedarf:

Die Yucca Flaccida günstig bei Palmenmann.de kaufen

Name und Herkunft der Yucca Flaccida

Der lateinische Name Yucca Flaccida ist als Schlaffe Palmlilie ins Deutsche übersetzt. Die Pflanze ist im Osten der Vereinigten Staaten von Neuengland im Norden bis in die Südstaaten am Golf von Mexiko im Süden beheimatet und wächst dort unter anderem auch in niedrigen Berghöhen bis zu 1000 Metern Höhe. 1819 wurde die Schlaffe Palmlilie zum ersten Mal von Adrian Hardy Haworth beschrieben.

Standort und Boden für die Yucca Flaccida

Für die Yucca Flaccida gelten ähnliche Standortfaktoren wie für andere Pflanzen der gleichen Familie. So sollte die Schlaffe Palmlilie täglich mindestens vier Stunden Sonnenlicht bekommen, zu wenig Licht verlangsamt dagegen ihr Wachstum, nicht aber ihre Lebensdauer. Weiterhin ist sie an felsigen Untergrund gewöhnt, deshalb ist es durchaus möglich, sie in einem Steingarten einzuquartieren. Aber auch Böden, die nicht zu dicht sind und das Wasser abfließen lassen, aber dennoch guten Halt geben, bieten eine gute Lösung, z.B. aufgelockerte Erde oder Kiesböden.

Eigenschaften und Winterhärte der Yucca Flaccida

Die enge Verwandtschaft zur Yucca Filamentosa wird unter anderem durch die Andersartigkeit der Blätter durchbrochen. So sind die grünen bis blaugrünen Blätter der Yucca Flaccida dünner, weicher und glatter als die der Yucca Filamentosa und zeigen an den Blatträndern feine Fasern. Die Blätter selbst sind zwischen 20 und 70 Zentimeter lang und bis zu drei Zentimeter breit. Die Pflanze selbst ist schlank; der Blütenstand befindet sich in einer Höhe zwischen zwei und vier Metern und sitzt auf einem dünnen, aber stabilen Stiel.

Die Schlaffe Palmlilie ist kalte Wintertemperaturen aufgrund ihrer Herkunft gewöhnt; sie ist in mitteleuropäischen Breiten bis minus 20 Grad Celsius frosthart.