Hillebrands Fächerpalme (Pritchardia hillebrandii)

Hillebrands Fächerpalme Steckbrief

Sonnenbedarf
Pflegebedarf
Winterhärte

Die Hillebrands Fächerpalme (Pritchardia hillebrandii) nach dem Entdecker Hillebrand zeigt ihre Besonderheit in der beinahe dreieckigen Form ihrer wenigen aber flächig ausbreitenden Wedel, die sich dadurch ergibt, dass die Wedel fast nicht eingeschnitten sind. Da die Struktur der Blätter eher fest ist, ergeben sich die akkuraten Figuren wie ein Dreieck und eine gleichmäßige Silhouette.

Die Pritchardia hillebrandi ist eine aus Hawaii stammende und derzeit vor allem auf den Fiji-Inseln und Samoa schnellwachsende Fächerpalme, die relativ geringe Ansprüche an Pflege und Sonne stellt und als robust gilt. Sie wächst vor allem an der Küste, weil sie hohe Luftfeuchtigkeit und konstante Temperaturen über 18 Grad Celsius schätzt. Deshalb sollte man auch Standorte nahe Heizkörpern meiden, da die Luft hier zu trocken ist.

Von der Pritchiardia Fächerpalme gibt es noch weitere Unterarten, wie zum Beispiel die Pritchiardia pacifica, die auf Fidschi wächst und deshalb Fiji Palme genannt wird oder die Pritchardia woodfordiana, die auf der Solomon-Insel Nggela wächst.

Eine attraktive, nicht zu große Fächerpalme, ideal als Kübelpflanze im Wintergarten, die relativ robust und pflegearm ist.

Redaktion Zimmerpalmen.net

Hillebrands Fächerpalme – Fakten

  • Botanische Bezeichnung: Pritchardia hillebrandii
  • Synonyme: Hillebrands Fächerpalme
  • Wuchshöhe: 5 bis 7m
  • Wuchseigenschaften: dreieckig, attraktive Silhouette
  • Blüten: grün, violett, leicht duftend
  • Blätter: gestielt, oval, grün
  • Frucht: grün, gelbe Beeren, essbar
  • Boden: durchlässig, Staunässe und Ballentrockenheit verhindern 
  • Licht: hell, halbschattig
  • Winterhärte: mäßig winderhart bis etwa -2 Grad Celsius
  • Platzbedarf: hoch
  • Verwendung: Wintergarten, Kübelpflanze

Echte Hillebrands Fächerpalmen in verschiedenen Größen

Herkunft der Hillebrands Fächerpalme

Diese Fächerpalme stammt aus Hawaii, wo sie auch heute noch anzutreffen ist. Die weiteren Unterarten der Fächerpalme befinden sich auf anderen Inseln der Südsee, wie die Pritchardia woodfordiana auf einer Solomno-Insel oder die Pritchardia pacifica auf den Fidschi Inseln.

  • Stammt aus Hawaii und ist dort heute noch beheimatet

Standort von Hillebrands Fächerpalme

Diese besondere Fächerpalme ist die Tropen gewöhnt und deshalb möchte sie einen Standort haben, der diesen nachempfunden ist. Daher fühlt sich diese Pflanze am wohlsten, wenn sie konstant um die 18 Grad Celsius bekommt und dazu eine hohe Luftfeuchtigkeit zum Beispiel in Form von regelmäßigem Besprühen

  • Möglichst gleichmäßige 18 Grad und hohe Luftfeuchte sind ideal

Pflege von Hillebrands Fächerpalme

Die Fächerpalme braucht nicht so viel Pflege. Aber es muss auf den richtigen Standort bzw. die idealen Temperaturen geachtet werden. Für die hohe Luftfeuchtigkeit sollte man etwas tun, da diese meist nicht von allein entsteht. Ein paar Düngergaben machen der Pflanze ebenfalls Freude.

  • Düngen nach Aufschrift des Palmendüngers
  • Hohe Luftfeuchtigkeit wird honoriert
  • Ansonsten auf gleichmäßige Temperaturen achten

Substrat für Hillebrands Fächerpalme

Diese Fächerplame liebt wie alle Palmen durchlässigen Boden und will keine Staunässe.

  • Boden durchlässig
  • Staunässe vermeiden
Palmensubstrat, 7 Liter. Bildquelle: Seramis-Store, Amazon.de

Seramis Palmensubstrat, 7 Liter

  • Ideale Alternative zu herkömmlicher Pflanzenerde
  • Natürliches Pflanz-Granulat aus Ton mit Lava und Silikatmineral Vermiculite für alle Palmen
  • Optimale Sauerstoffversorgung zur Vermeidung von Staunässe, Schimmel und Wurzelfäulnis, Kein Trauermücken-Befall
  • Dosierte Abgabe von Wasser und Nährstoffen je nach Pflanzenbedarf
  • Weniger Gießen dank feinporiger Ton-Körner mit hoher Speicherkapazität
  • Einfaches Umtopfen
  • Natürliches Qualitätsprodukt aus dem Westerwald

Umpflanzen von Hillebrands Fächerpalme

Umpflanzen nur, wenn der Topf zu klein ist; dies kann aber häufiger passieren, da diese Palmenart schnellwüchsig ist.

  • Da schnellwüchsig, kann Umtopfen häufiger angezeigt sein

Gießen und Düngen der Hillebrands Fächerpalme

Der Wurzelballen sollte immer feucht gehalten werden, aber nie nass sein. Austrocknen missfällt der Pflanze ebenso wie Staunässe.

  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • Im Winter verhalten gießen, aber immer feucht halten

Kürzen und Vermehren von Hillebrands Fächerpalme

Im Normalfall wird die Fächerpalme nicht beschnitten.

  • Palme wird üblicherweise nicht gekürzt

Überwintern von Hillebrands Fächerpalme

Hillebrands Fächerpalme überwintert bei ca. 18°Celsius, wobei diese Temperatur nicht wesentlich unterschritten werden darf. Da sie gleichzeitig hell stehen muss, kommen nur Wohnung bzw. Wintergarten in Betracht. Im Freien kann die Palme in unseren Breiten keinesfalls überleben.

  • Winterruhe in einem Raum mit Temperaturen im geheizten Bereich um 18 Grad Celsius

Krankheiten und Schädlinge von Hillebrands Fächerpalme

Vor Krankheiten kann man die Palme schützen, in dem sie hell genug und warm steht, ohne zu nah bei der Heizung zu sein. Ansonsten ist ein Schildlaus- oder Sinnmilbenbefall möglich.

  • bei Trockenheit, zu dunkel oder zu kalt können Krankheiten auftreten
Solabiol-Schädlingsfrei
Solabiol Bio Spinnmilben- und Schädlingsfrei, Solabio-Store, Amazon.de

Solabiol Bio Schädlingsfrei, 500ml

  • wirkt gegen Schädlinge wie Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse und Schmierläuse, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliegen und Zikaden an Zierpflanzen und Zimmerpalmen
  • enthält zu 100% von der Natur inspirierte Wirkstoffe die sehr gut pflanzenverträglich sind
  • ist nicht bienengefährlich und schonend zu anderen Nutztieren
  • ist bereits fertig angemischt und sofort anwendungsfertig. Das Spray kann einfach auf die zu behandelnden Pflanzen aufgesprüht werden.
  • Darüber hinaus sorgt der Rapsölanteil für einen besonderen Blattglanz.

Fazit zu Hillebrands Fächerpalme

Die Palme kann sich auch hierzulande im Garten wohlfühlen, wobei sie im Kübel stehen müsste, um drinnen zu überwintern. Eigentlich ist sie aber eine ideale Pflanze für den Wintergarten bzw. die Wohnung, da sie gern warm und hell steht und daher in Fensternähe gut aufgehoben ist.

Achten muss man auf ausreichende Luftfeuchte und dass sie im Winter nicht zu nahe bei der Heizung steht. Der Ballen darf nie ganz austrocknen.

Videos zu Hillebrands Fächerpalmen