Serdang-Schirmpalme (Livistona rotundifolia)

Serdang-Schirmpalme Steckbrief

Sonnenbedarf
Pflegebedarf
Winterhärte

Die Serdang-Schirmpalme (Livistona rotundifolia) – auch Rundblättrige Schirmpalme oder Livingstonpalme genannt – ist eine wunderschöne Fächerpalme aus den tropischen und subtropischen Regenwäldern von Südostasien und Australien.

Sie besitzt kreisrunde dunkelgrün glänzende und gefiederte Blätter, die einen Durchmesser von bis zu 1,5 m erreichen können. Die Blattspitzen zeigen dabei nach unten. Die großen kreisförmigen Blätter machen die Serdang-Schirmpalme zu einer eleganten Zimmerpalme. Charakteristisch für die Serdang-Schirmpalme sind auch die scharfen, gezähnten Kanten der Blattstiele.

Mit einer Höhe von bis zu 20m und einem Stamm-Durchmesser von 20 – 25cm gehört die Serdang-Palme zu den großen Palmenarten. Bei gemäßigten Temperaturen wächst die Livistona nicht besonders schnell. Selbst bei idealen Wetterbedingungen gehört die Serdang-Schirmpalme zu den langsam wachsenden Palmen.

Im Gegensatz zu anderen Palmen ist eine direkte Sonneneinstrahlung nicht notwendig. Es genügt ein heller Standort. Auch unbeheizte Wintergärten und wenig Feuchtigkeit hält die Schirmpalme gut aus. Idealer wächst die Livingstonpalme bei 18-25 Grad im Sommer und 10 bis 15 Grad im Winter.

Aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit eignet sich die Livistona auch für Anfänger in der Palmenzucht.

Serdang-Schirmpalme – Fakten

  • Botanische Bezeichnung: Livistona rotundifolia
  • Synonyme: Rundblättrige Schirmpalme, Livingstonpalme 
  • Wuchshöhe: 1,5m bis 2m
  • Wuchseigenschaften: schirmförmig, aufrecht, langsam wachsend 
  • Blätter: immergrüne fächerförmige, gefiederte kreisrunde Blätter
  • Stamm: glatter, grauer Stamm
  • Boden: humusreich, frisch bis mäßig feucht, mit Bähton oder Kiues durchmischte, saure Erde
  • Licht: lichter Halbschatten ideal, auch sonnige Abschnitte ok
  • Winterhärte: nicht winterhart
  • Platzbedarf: mittel
  • Verwendung: Wintergarten, Pflanzgefäß

Die Serdang-Schirmpalme ist eine attraktive Fächerpalme, die robust ist und selbst für Zuchtanfänger gut zu händeln ist.

Redaktion Zimmerpalmen.net

Echte Serdang-Schirmpalmen in verschiedenen Größen

Serdang-Schirmpalmen-Samen zum Selbstpflanzen

Herkunft der Serdang-Schirmpalme

Die Serdang-Palme kommt in Südostasien, Arabien, Salomonen, Neuguinea, Malesien und Australien vor. Dabei besiedeln sie je nach Art unterschiedliche Standorte wie Bergwälder, Regenwälder, Sumpfwälder, Schluchtböden mit Wasserversorgung, Süßwasser und subtropische Wälder.

  • Vorkommen in Südostasien, Neuguinea, Malesien, Australien, Arabien, Salomonen
  • Standort je nach Art unterschiedlich

Idealer Standort der Serdang-Schirmpalme

Die Serdang-Schirmpalme bevorzugt einen hellen Standort. Eine direkte Sonneneinstrahlung ist nicht notwendig. Sie wächst auch im Halbschatten. Dann verlangsamt sich aber das Wachstum der Livistona. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann es zu trocknenden Blättern kommen.

In den Wintermonaten muss die Livistona frostsicher in einem warmen Raum untergestellt werden. Ideal sind Temperaturen um die 15 °C.

Nach der Winterpause sollte die Serdang-Palme nicht sofort an ihren ursprünglichen Standort gestellt werden. Sinnvoller ist ein Standort im Halbschatten bevor sie an ihrem künftigen Standort aufgestellt wird. Bei einem Standort in direkter Sonne kann es zu Verbrennungen der Blätter kommen.

  • heller, aber nicht sonniger Standort
  • frostsicher unterstellen
  • schrittweise Gewöhnung an die Frühlingssonne

Pflege der Serdang-Schirmpalme

Die Serdang-Palme benötigt ein pH-neutrales, humoses Substrat und sollte an einer windgeschützten Stelle aufgestellt werden.Da die Livistona empfindlich auf eine direkte Sonneneinstrahlung reagiert, ist es zwingend notwendig, die Palme so aufzustellen, dass sie auch in der Mittagszeit nicht in der prallen Sonne steht.

Sie benötigt nur mäßig Wasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Regelmäßiges Besprühen der Serdang-Schirmpalme sorgt für eine optimale Luftfeuchtigkeit. Staunässe muss unbedingt vermieden werden. Es sollte erst gegossen werden, wenn die Oberfläche des Substrats getrocknet ist.

Gedüngt wird die Serdang-Palme von April bis September mit einem speziellen Palmendünger oder einen Grünpflanzendünger. Während der Winterpause muss die Livistona nicht gedüngt werden.

  • Düngen von April bis September
  • Gießen bei trockener Oberfläche des Substrats
  • pH-neutrales und humoses Substrat

Welches Substrat bevorzugt die Serdang-Schirmpalme?

Die Serdang-Schirmpalme wächst am besten in einem Substrat aus Kompost, Kies, Erde, Torf, scharfem Sand und Blähtonbruch. So ist eine gute Wasser- und Luftdurchlässigkeit gewährleistet. Wird ein reines Erdsubstrat verwendet, kann es zu Staunässe kommen.

  • luft- und wasserdurchlässiges Substrat verwenden
  • reines Erdgemisch vermeiden
Palmensubstrat, 7 Liter. Bildquelle: Seramis-Store, Amazon.de

Seramis Palmensubstrat, 7 Liter

  • Ideale Alternative zu herkömmlicher Pflanzenerde
  • Natürliches Pflanz-Granulat aus Ton mit Lava und Silikatmineral Vermiculite für alle Palmen
  • Optimale Sauerstoffversorgung zur Vermeidung von Staunässe, Schimmel und Wurzelfäulnis, Kein Trauermücken-Befall
  • Dosierte Abgabe von Wasser und Nährstoffen je nach Pflanzenbedarf
  • Weniger Gießen dank feinporiger Ton-Körner mit hoher Speicherkapazität
  • Einfaches Umtopfen
  • Natürliches Qualitätsprodukt aus dem Westerwald

Die Serdang-Schirmpalme richtig umpflanzen

Die Serdang-Schirmpalme sollte nur im Frühjahr unmittelbar nach der Winterpause umgetopft werden. Den Zeitpunkt bestimmen die Wurzeln. Sobald sich die Wurzeln der Livistona aus dem Topf herausdrücken, ist ein Umpflanzen der Serdang-Schirmpalme erforderlich.

Wie alle Palmen bildet auch die Serdang-Schirmpalme Pfahlwurzeln, die sich irgendwann aus dem Topf herausdrücken. Daher sollte die Palme in ein größeres Pflanzgefäß umgetopft werden.

  • Umpflanzen im Frühling
  • große Pflanzgefäße verwenden
  • neue Erde verwenden und alte Erde entfernen

Gießen und Düngen

Die Serdang-Schirmpalme benötigt nur mäßig Wasser. In den Sommermonaten können sich die Gießintervalle verringern. Dann kann ein Gießen in einem Abstand von zwei bis drei Tagen notwendig sein. Ein Gießen wird dann notwendig, wenn die Oberfläche des Substrats abgetrocknet ist. In den Wintermonaten genügt wöchentliches bzw. 14-tägliches Gießen.

  • mäßig gießen
  • in den Wintermonaten wöchentliches Gießen
  • Gießen sobald das Substrat oberflächlich abgetrocknet ist

Kürzen und Vermehren der Serdang-Schirmpalme

Die Serdang-Schirmpalme wird über Samen vermehrt. Der Samen wird dazu in ein Anzuchtsubstrat eingebracht und mit oberflächlich mit Erde bedeckt. Die Anzuchterde sollte während der Keimzeit immer feucht, aber nicht nass gehalten werden. Die Pflanze kann in einen normalen Topf umgesetzt werden, sobald das erste Blatt erscheint.

Da die Livistona nur einen Vegetationspunkt besitzt, kann sie nicht gekürzt werden. Es können lediglich trockene Blätter vorsichtig entfernt werden.

  • kein Kürzen möglich
  • Aussaat von Samen

Überwintern der Serdang-Schirmpalme

Serdang-Palmen sind nicht winterhart. Lediglich größere Palmen halten kurzfristig niedrigen Temperaturen stand.

Bei Frost müssen die Livistona frostsicher untergestellt werden. Dafür eignen sich kühle und halbdunkle Räume mit Temperaturen um die 15 °C.

  • im Winter frostsicher unterstellen
  • kühle und halbdunkle Räume bis 15 °C
Frostschutzflies zur Überwinterung
Fristschutzflies zur Überwinterung von Palmen im Garten. Bildquelle: Amazon.de / UniEco

UniEco Frostschutzflies stark

  • UniEco Frostschutzflies für Palmen und andere Kübelpflanzen
  • Maße: diverse
  • Materialstärke: 30g/m² (mittelstark) bis 50g/m² (stark)
  • mit Kordelzug
  • in verschiedenen Größen erhältlich

Krankheiten und Schädlinge der Serdang-Schirmpalme

Serdang-Schirmpalmen können bei trockener Luft mit Schild- und Blattläusen befallen werden. Eine regelmäßige Kontrolle der Palme kann einem Befall vorbeugen.

Wird zu viel Wasser gegeben, kann es zur Blatt- und Wurzelfäulnis kommen. Staunässe sollte daher vermieden werden.

  • Befall mit Blatt- und Schildläusen möglich
  • regelmäßig kontrollieren
  • Staunässe vermeiden
Solabiol-Schädlingsfrei
Solabiol Bio Spinnmilben- und Schädlingsfrei, Solabio-Store, Amazon.de

Solabiol Bio Schädlingsfrei, 500ml

  • wirkt gegen Schädlinge wie Blattläuse, Schildläuse, Wollläuse und Schmierläuse, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliegen und Zikaden an Zierpflanzen und Zimmerpalmen
  • enthält zu 100% von der Natur inspirierte Wirkstoffe die sehr gut pflanzenverträglich sind
  • ist nicht bienengefährlich und schonend zu anderen Nutztieren
  • ist bereits fertig angemischt und sofort anwendungsfertig. Das Spray kann einfach auf die zu behandelnden Pflanzen aufgesprüht werden.
  • Darüber hinaus sorgt der Rapsölanteil für einen besonderen Blattglanz.

Fazit zur Serdang-Schirmpalme

Die Serdang-Palme ist eine pflegeleichte Fächerpalme, die nur wenig Pflege benötigt. Da es sich hier um eine sonnenempfindliche Palme handelt, sollte eine direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Für Anfänger ist die Serdang-Schirmpalme aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit gut geeignet.


Quellen

  • Palmen, Manfred Manke im Verlag für die Frau, S. 78